top of page
  • AutorenbildMaximilian W. Türk

Wie KI unsere Texte unvergesslich macht (und Menschen alles andere als überflüssig!)


Computer Prozessor KI


Die neue Ära des Schreibens hat begonnen: Künstliche Intelligenz.


Was früher viel Arbeit im stillen Kämmerlein gefordert hat, geht heute (vermeintlich) auf Knopfdruck binnen Sekunden. Erfreulich und erschreckend zugleich – oder?


Im Copywriting geht es darum, Menschen mit den richtigen Worten emotional zu erreichen. Zu zeigen, warum ein Produkt für den Kunden oder die Kundin das Beste ist. Probleme am besten zu lösen, noch bevor sie ihre Schattenseiten offenbaren und das Leben schwerer und schwerer machen. Und damit zu verkaufen.


Es geht darum, Gutes zu tun. Sowohl für den Unternehmer als auch für den Käufer. Darin liegt die große Macht der Copy: sie birgt das Potenzial, Leben zu verändern. Jeden Tag aufs Neue.


Oft wird darüber gestritten, wie die Zukunft der Werbetexte in Zeiten von ChatGPT und Co. überhaupt aussehen kann. Wird nun alles digital? Der Mensch überflüssig? Ressourcen befreit, die man für auf ewig gebunden hielt?


Die Wahrheit liegt – wie so oft – in der Mitte. Eines ist klar: je zufriedener der Kunde, desto zufriedener der Copywriter. Und dabei unterstützt uns KI auf jeder Stufe.


Die Kunst des Schreibens verlagert sich von reiner Kreation zur findigen Komposition. Trotz all der Erleichterungen stellen sich Fragen, die menschliche Antworten verlangen:


  • Wie sollte man die KI am besten programmieren, um perfekte Sales Copy zu erzeugen?

  • Welche Vorrecherche ist erforderlich, um lückenlos wie treffsicher zu arbeiten?

  • Ist den Ergebnissen überhaupt zu trauen oder müssen kritische Punkte dringend verändert werden?

  • Trifft die KI den Jargon, den die spezielle Zielgruppe dringend erfordert?


Hierin zeigt sich, warum die Symbiose aus Mensch und Maschine das ist, was die Resultate erst perfekt macht. Kombiniert man die Erfahrung aus "menschlichem" Copywriting mit den Vorzügen der KI, können wir alles übertreffen, was wir bislang kannten – und das in kürzerer Zeit.


Das Geheimnis der Branche liegt im Wandel. In der ständigen Anpassung, im ständigen Lernen. Mit dem einzigen Ziel, unseren Job besser zu machen. Besser als je zuvor.


So gesehen, eigentlich gar nichts Neues, nicht wahr?

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page